Letztes Feedback

Meta





 

Politikwerkstatt und Prophezeiungen

   
Zutaten am 22. Nov 2009: Die SPD im Ideenrausch,die CSU im Bann des Nostradamus, Gwyneth Paltrow und die Gretchen-Frage

Alle Achtung,nach dem verheerenden 23%-Waterloo haben die Sozialdemokraten nicht lange gefackelt!
Künftig wird sich die SPD nicht mehr einfach zusammensetzen,um politische und wirtschaftliche Fragen zu erörtern,sondern Fragen zu Wirtschaft und Politik in einer so genannten ´Politikwerkstatt` diskutieren.
Die übrigens nichts anderes ist,als ein cooler ´Think Tank` für Genossen.


Das sich das Brainstorming im brandneuen Ideenatelier bereits rentiert,zeigen die ersten brillianten Ideen,mit denen die Partei bei der kommenden Bundestagswahl 2013 wieder Boden gutmachen möchte.
Unter anderem müsse man sich überlegen,ob zukünftig das Einkommen “von dem wir alle ja möglichst viel wollen”,wirklich höher besteuert werden soll.


Donnerwetter,auf die schlichte Wahrheit,dass wir alle gerne mehr Geld hätten, wären wir jetzt - so ganz ohne Politikwerkstatt - überhaupt nicht gekommen!
Und die Idee mit der Steuersenkung kommt uns,ehrlich gesagt,auch irgendwie bekannt vor...


Auch die CSU ist fest entschlossen,sich nach ihrem zünftigen Wahl-Debakel wieder aufzurappeln.
Man wolle in Zukunft eine  “vernünftige Arbeit abliefern”.Anders ausgedrückt,für politische Wiesnzeiten mit Blaskapelle und Bier ist vorerst  Zapfenstreich.
Den nächsten Wahlkampf vor Augen, gilt es jetzt,die Ärmel hochzukrämpeln und sich neu aufzustellen,denn die Zeiten sind hart.


Wie hart,das weiß niemand so gut,wie der Nostradamus der Christlich Sozialen Union,Horst Seehofer.
Der glaubt nämlich erkannt zu haben, “dass die Welt total im Umbruch ist” und “eine gewaltige Erosion der Bindekräfte bei Großorganisationen” zu beobachten sei.Also auch bei der CSU!


Mei,das klingt ja wie bei Roland Emmerich - nur eben irgendwie bayuvarischer.
Nun,hoffentlich geht Seehofers Plan auf,mit aufrüttelnden Katastrophenvisionen Bindekräfte oder wen auch immer zur Partei bzw. Urne zurückzuführen,um - wie zu besten CSU-Zeiten - erneut ein bayrischer Blockbuster mit über 50% Wählerzustimmung zu werden.
Andernfalls wird 2013 mit Sicherheit das “2012" für die gebeutelten Polit-Visonäre aus Bayern!

 

Gwyneth Paltrow hat ihr Debakel offenbar noch vor sich,wie einige angeblich bestens informierte Menschen seit geraumer Zeit raunen.Um genau zu sein,ihr Ehedebakel.    
Chris Martin,bekanntlich nicht nur Frontmann und Sänger der Stadienfüllenden Band Coldplay,sondern auch der Ehemann der umtriebigen Hollywood-Schauspielerin und Internet-Lebensberaterin Paltrow,soll eine Affäre mit Kate Bosworth haben.
Die wiederum mit Schauspielkollegin Gwyneth Paltrow gut befreundet ist..


Schon fragt eine bekannte ´Klatsch`-Zeitschrift besorgt: Soll die fies hintergangene Hollywoodschauspielerin Kate Bosworth die Freundschaft kündigen?
Wir wiederum fragen uns - ebenfalls besorgt: War diese Frage wirklich ernst gemeint?

 

C.Esser

22.11.09 12:21

Letzte Einträge: Schweinegrippeimpfung ohne und Steuersenkungen mit Nebenwirkungen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL